Baltic Sea Circle

Das Abenteuer 2016: 8.503 Kilometer in 16 Tagen durch 10 Länder

Das bisher nördlichste Drivinglust-Abenteuer der Welt

Einmal die Ostsee umrunden? Natürlich ist das verrückt. Aber es erweitert den Horizont eben auch erheblich.
Marcel

Marcel Schultz

29, Hamburg, Deutschland

Der Kompass zeigt gen Norden!

Am 18.06.2016 starteten wir in Hamburg und begaben uns über Dänemark nach Schweden. Von dort aus ging es weiter in den Norden. In Norwegen ging es zu den Lofoten und dann an das Nordkapp, dem nördlichsten Zipfel des europäischen Festlandes. Von dort aus weiter über Finnland nach Russland. Nach einem kurzen Tankstopp in Murmansk ging es direkt in Richtung Süden. Die Reise verlief über St.Petersburg (mit Stopp am Souvenirstand) weiter über Estland, Litauen und Lettland. Auf der Zielgerade lag Polen. Hier nochmal kurz eine Pipipause eingelegt und nach 16 Tagen erreichten wir vollzählig, unbeschadet und um viele Erlebnisse reicher wieder unseren Startpunkt in Hamburg.

Worum ging es hier eigentlich?

Das war eine der häufigsten Fragen im Zusammenhang mit unserer Rallye. Unsere Tour fand im Rahmen des Baltic Sea Circle statt. Eine Rallye, die bereits seit einigen Jahren von Superlative Adventures ausgetragen wird und für einen guten Zweck ins Leben gerufen wurde. Die Rallye war eine Spenden-Aktion und setzt sich für unterschiedliche Organisationen ein. Jedes Team (also auch wir) hat sich verpflichtet mindestens 700,-€ für eine Organisation zu spenden. Wir hatten uns dazu entschlossen, direkt für zwei Organisationen Spenden zu sammeln. Diese waren einmal der Freunde fürs Leben e.V. und der DEEPWAVE e.V. Mehr Infos zur Spenden-Aktion findest du auch auf unserer Charity-Seite.

Das Team Drivinglust startete gemeinsam mit 199 weiteren Teams und stellte sich der Herausforderung "Baltic Sea Circle". So unterschiedlich die Teams und ihre Teilnehmer waren, so unterschiedlich waren auch die Fahrzeuge. Ob VW T4-Bus, Krankenwagen, BMW 3er oder Renault 4. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt und machte nicht zuletzt auch den Charme der Rallye aus. Die Teilnehmerliste gibt es auf der Website der Baltic Sea Rallye. Übrigens trugen wir die Startnummer 147.

Der Drivinglust Baltic Sea Circle Trailer 2016


Unsere Baltic Sea Cirlce Route